Craniosacrale Osteopathie
- achtsam, ganzheitlich ...

Die Craniosacrale Osteopathie ist eine körperorientierte, manuelle und energetische Behandlungsform. 

Die Basis ist das achtsame Arbeiten mit dem craniosacralen Rhythmus, der vergleichbar ist mit den Wellen am Meer, wie ein sanftes Kommen und Gehen, wie Ebbe und Flut im ganz eigenen Rhythmus. Oder wie Seegras, das sanft hin- und her wiegt. Dafür berühre ich als Craniosacral-Praktikzierende z. B. an den Füßen, im Becken, den Schultern oder am Kopf.

...körperlich, seelisch und geistig

Nicht nur das zentrale Nervensystems, das sich zwischen dem Schädel („Cranium“) und dem Kreuzbein („Sacrum“) innerhalb der Wirbelsäule erstreckt und namensgebend für die Therapieform ist, entspannt sich.

Selbstregulation

Auch im Muskel- und Skelettsystem, den Organen sowie Faszien und unseren mit Flüssigkeit gefüllten Räumen, in denen dieser craniosacrale Rhythmus spürbar ist, erfolgen Impulse zur Selbstregulation und Heilung.

Baby bis Erwachsene

Bei Babys und Kindern behandel ich immer erst die begleitenden Erwachsenen und die Geschwisterkinder kurz vor. So kann Ihr Kind in Ruhe ankommen, spüren und Vertrauen schöpfen. Wundern Sie sich nicht, dass Ihr Kind sich deutlich bemerkbar machen wird, wenn es selbst „bereit“ für eine Behandlung ist. Vielleicht bleibt es dabei bei Ihnen auf dem Schoß sitzen, im Arm, an der Brust, auf der Matte ruhend, im Raum krabbelnd, spielend… 

Mögliche Beschwerdebilder

  • Schmerzen, z. B. Schulter-, Nacken-, Knie- und Rücken
  • Kopfschmerzen, Migräne, Tinnitus, Zähneknirschen
  • Hexenschuss, Bandscheibenvorfall, Ischiassyndrom
  • Beckenschiefstand, Beinlängendifferenzen,
  • Sehnenscheidenentzündung, Narbenbehandlung nach Operation
  • Schwangerschaftsbegleitung und nach der Geburt
  • Begleitung bei Kinderwunsch
  • Stress, Erschöpfung, Burn-Out
  • Verdauungsbeschwerden
  • Schlafstörungen, Unruhezustände
  • Angst/Panik, z. B. nach Unfall oder traumatischm Ereignis

Regeneration

In der Behandlung müssen Sie nichts aktiv tun, Sie dürfen sich auf der Behandlungsliege entspannen. Sie können auch seitlich liegen, sitzen oder stehen.  Dafür empfehle ich Ihnen leichte und bequeme Kleidung, möglichst keine Jeans und keinen Kapuzenpulli. Nach dieser Behandlung fühlen sich fast alle Behandelten entspannter und lebendiger.

Kontraindikationen sind akute Unfälle und nicht ärztlich abgeklärte Erkrankungen.

Craniosacral Verband Deutschland e. V.

Ich bin als Master-Praktizierende Mitglied im Craniosacral Verband Deutschland e. V. und bilde mich regelmäßig fort.

Schauen Sie gerne hier für weitere Informationen und empfehlenswerte Videos zum Ablauf einer Behandlung:

cranioverband.org

© 2024.Sonja.Koch. Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.